Berufsunfähigkeitsversicherung

Wer seinen Beruf aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls nicht mehr ausüben kann, steht häufig vor existenziellen Schwierigkeiten.

Damit die finanziellen Einnahmen in einem solchen Fall nicht dauerhaft ausbleiben, sollten Berufstätige rechtzeitig über eine entsprechende Absicherung nachdenken. Hilfreich ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung, die eine monatliche BU-Rente auszahlt, sofern der bisherige Beruf infolge von gesundheitlicher Beeinträchtigung nicht mehr ausgeführt werden kann. Zwar erhalten Betroffenen u. U. auch gesetzliche Unterstützung, allerdings sind diese Leistungen in der Regel kaum ausreichend, um den bisherigen Lebensstandard zu sichern.

Mit der Berufsunfähigkeitsversicherung lassen sich die finanziellen Auswirkungen deutlich abmildern. Statistisch gesehen werden rund 43% aller heute 20-jährigen Männer und 38% der Frauen im gleichen Alter vor ihrem 65. Lebensjahr berufsunfähig (Quelle: DAV). Entsprechend lohnt sich ein frühzeitiger Schutz besonders. Darüber hinaus nützt die Berufsunfähigkeitsversicherung aber auch älteren Arbeitnehmern, die damit nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Kinder und die Familie absichern.