Lebensversicherung verkaufen

Um finanzielle Engpässe zu überbrücken oder kurzfristig freie Geldmittel zu beschaffen, greifen viele Besitzer einer Lebens- oder Rentenversicherung zur Kündigung ihres Vertrags.

Doch dieser Schritt kann teuer werden. Das liegt daran, dass die Assekuranz bei einer Kündigung der LV zahlreiche Kosten mit den bisherigen Einzahlungen verrechnet, z. B. Storno- sowie Verwaltungsgebühren. Speziell in den ersten Jahren verliert der Versicherungsnehmer durch diese Abzüge einen großen Anteil des ursprünglichen Betrags. Als sinnvollere Alternative erweist sich der Verkauf der Lebensversicherung.

Der Versicherte verkauft seine Police auf dem Zweitmarkt und sichert sich bis zu 50 % mehr Geld als bei der Kündigung. Zudem profitiert der Verkäufer dank eines weiteren Vorteils:

Der Risikoschutz bleibt trotz der Abtretung weitestgehend bestehen, sodass Angehörige und Hinterbliebene immer noch eine Absicherung besitzen.