Krankentagegeldversicherung

Arbeitnehmer und Angestellte erhalten im Krankheitsfall zunächst sechs Wochen lang eine Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber. Dauert die Krankheitsphase allerdings länger als 42 Tage, fällt diese Leistung weg und die gesetzliche Krankenkasse zahlt ein sogenanntes Krankentagegeld–aber in der Regel nicht in Höhe des vollen Nettolohns.

Eine Einkommenslücke von 20 Prozent oder mehr entsteht, was zu einer schweren Belastung für viele Haushalte führen kann. Mit einer privaten Krankentagegeld-Versicherung lässt sich diese Einkommenslücke unkompliziert schließen. Die Versicherung ergänzt für die Dauer der Krankheit den fehlenden Anteil. Mit unserem Online-Formular erhalten Sie kostenlos und unverbindlich ein persönliches Angebot für eine private Krankenzusatzversicherung inklusive Krankentagegeld-Versicherung.