Zweitwagenversicherung

Für die reibungslose Organisation ihres Alltags ist für viele Familien die Anschaffung eines zweiten Autos erforderlich. Mit dem Zweitwagen muss selbstverständlich auch eine zweite Kfz-Versicherung abgeschlossen werden.

Durch einen speziellen Tarif lässt sich dabei einiges einsparen. Denn mit der Kfz Versicherung für Zweitwagen können Fahrzeughalter deutlich günstiger einsteigen. Eine Zweitwagenversicherung lohnt sich auch dann, wenn das Auto mit einem Saisonkennzeichnen versichert werden soll oder wenn der Nachwuchs einen eigenen Wagen fahren möchte, allerdings die teure Schadensfreiheitsklasse (SF-Klasse) 0 umgangen werden soll.

Denn bei einer Einstufung des Zweitwagens bieten die meisten Versicherungen die SF-Klasse ½ (entspricht 120 Prozent) an, was sich natürlich deutlich auf den Versicherungsbeitrag auswirkt.

Der Abschluss einer Zweitwagenversicherung setzt zwar voraus, dass der Zweitwagen auf denselben Halter – oder dessen Ehepartner – zugelassen ist wie der Erstwagen, allerdings ist es in der Regel nicht erforderlich, dass die Zweitwagenversicherung bei derselben Assekuranzen abgeschlossen wird.