Kfz-Teilkasko/ Vollkasko

Da die Kfz-Haftpflichtversicherung lediglich Schäden am Fahrzeug des Unfallgegners abdeckt, bleibt der Versicherte mit Basisschutz im Falle eines selbstverschuldeten Unfalls, bei Diebstahl oder auch Schäden durch Naturgewalten auf den eigenen Kosten sitzen.

Vor allem dann, wenn das Fahrzeug des Schädigers noch relativ neu oder zumindest nicht ganz alt ist, kann die finanzielle Belastung im ungünstigsten Fall direkt in den wirtschaftlichen Ruin führen. Wer seine Kfz-Haftpflichtversicherung freiwillig durch eine Teilkaskoversicherung bzw. durch eine Vollkasko-Versicherung ergänzt, kann sich dagegen wappnen.

Während sich die Kfz-Teilkasko lediglich auf Diebstahl, Brand sowie Unwetter-; Haarwild- sowie Marderschäden beschränkt, tritt die Kfz-Vollkaskoversicherung auch im Falle eines selbstverschuldeten Unfalls ein.